Otaku World
Herzlich willkommen in Anime World!

Wir sind eine absolut kostenlose Anime und Manga Fangemeinschaft. Ein Ort, an dem jeder Otaku sich wohlfühlen kann.
In unserem Forum findest Du spannende Diskussionen zu Animes und Mangas, einen großen Fanbereich, eine Chatbox zum plaudern mit anderen Otakus und viele freundliche Mitglieder.
Bei Unklarheiten und Problemen kannst Du dich gerne über das Kontaktformular an das Team wenden.

Liebe Grüße,
Otaku-Team.



 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Dieses Forum schließt, Ende August. Es tut uns Leid. Wir wünschen weiterhin, viel Erfolg.

Teilen | 
 

  Zombie vs. Allmighty

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mi März 05, 2014 2:48 pm

Alexander schüttelte den Kopf, zog sein Schwert und beendete das Essen. Wobei er sich dachte das es wohl eher ein Fressgeolage war. Ein Mensch, noch nicht lange tot, das hieß wohl, es gibt noch mehr wirklich Lebende unter ihnen.
Als er auf die Zombies zurannte, fragte er sich geistesabwesen, wieso es immer drei waren. Er Schwang sein Schwert, erst da reagierten alle drei hoben die Köpfe und schon war es auch vorbei. So leicht, hätt ich das gerne immer. Murmelte er vor sich hin, sah sich das Buffet an und schlug auch dort den Kopf vom Rumpf ab. Sicher war sicher und die Frau sah aus, als wäre sie wieder gekommen. Er streckte sein Schwert wieder auf den Rücken und beschloss, wenn er mal etwa smehr Zeit hatte, es zu säubern und zu schärfen. Durch drei Hälse zu schlagen, war dann doch etwas schwerer, auch wenn sie sich schön aufgereit hatten.
An sich konnte Alexnder froh sein,d as sein Schwert noch heil war. Schließlich waren Menschliche Knochen verdamt hart und ein Katana hätte er wohl schon längt in zwei gebrochen. Alexander ziehlte schließlich nur auf den Hals und nicht auf die Verbindungen der Wirbelsäulen. Da hätte er ja viel zu tun.
Apropos viel zu tun, er war ja auf der Suche nach jemandem. Er fluchte n gedanken und machte sich wieder auf den Weg, als ihm etwas zu Ohren kam. Er sah in die Richtung, aus der das geräusch kam und ging diesem sogar entgegen. Ein Fahrzeug? War da nicht was weißes auf der Amatur? Er lehnte sich an eine Wand und wartete das der Fahrer neben, beziehungsweise vor, ihm anhielt.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo März 10, 2014 9:09 am

Da war er: Alexander. Er lehnte entspannt an einer Wand. Er muss mich gesehen haben, sonst wäre er wohl nicht stehen geblieben. Ohne auszusteigen kurbelte ich mein Fenster runter. "Schau mal, wer mir zugelaufen ist.", sagte ich grinsend.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo März 10, 2014 9:35 am

Alexander sah auf und erblickte Mariamne. Du elendes Biest. begrüßte er seine kleine Weggefährtin und seufzte dann. Er blickte zu Sally und seufzte. Herzlichen glückwunsch. Du hast gewonnen, wir bleiben zusammen. Er hatte seine meinung geändert. Er blieb nun doch und wieso? Weil Mariamne offensichtlich einen Narren an Sally gefunden hatte. Normalerweise mochte die Echse keine Fremden und was war nun los? Sie fiehl ihm in den Rücken und freundete sich einfach mal so mit jemandem an.
Alexander kletterte behende auf das Dach des Wagens, setzte sich in den Schneidersitz und wartete, das es weiter gehen würde. Er hatte keine Wahl, jetzt musste er sich mit jemandem abgeben, denn er nicht sterben sehen wollte. Hoffendlich ging das gut.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo März 10, 2014 10:13 am

Ich grinste etwas triumphierend. Endlich hatte das Alleinsein ein Ende. Ich fragte gar nicht erst, ob er nicht lieber ins Auto einsteigen wollte, offensichtlich hatte er sich längst entschieden, auf dem Dach mitzufahren. Um so vorsichtiger lenkte ich das Fahrzeug durch die Straßen. Es würde in nicht all zu langer Zeit dunkel werden - und diese Vieher liebten die Dunkelheit. Also beschloss ich, ihn und Mariamne in mein Versteck zu bringen. Alles andere konnte man hinterher noch immer ausdiskutieren.

Die Fahrt dauerte etwas länger, weil ich möglichst langsam und vorsichtig fahren musste, um Alexander unterwegs nicht zu verlieren. Schließlich war der Lack recht glatt, er könnte vom Wagen fallen. In meinem Versteck angekommen, schob ich die große Holzwand, die die Eingangstür versteckte, beiseite und schloss auf. "Wir müssen in den vierten Stock.", erwähnte ich beiläufig. Da der Aufzug nicht funktionierte, hieß das Treppen steigen. Ich überließ Alexander den Vortritt. Pacco würde ihn schon durch die Gänge zur richtigen Tür lotsen. Währenddessen bedeckte ich den Pick-Up mit einer Plane und schob die Holzwand zurück auf ihren Platz, ehe ich die Tür von innen verschloss, meinen Rucksack über die Schulter warf und nach oben eilte. Oben angekommen musste ich nicht lange überlegen. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten, mich in den Gängen zurecht zu finden, doch mittlerweile hatte sich das gelegt. Ich musste erst nach rechts, dann an der Zersplitterten Tür nach links, dann noch ein Mal nach links und von da an nur noch geradeaus, bis zu der Tür mit dem Kranz aus getrockneten Feldblumen. Pacco hatte mich offenbar nicht enttäuscht. Sie standen mit versammelter Mannschaft vor der roten Metalltür, die ich mit viel Mühe nach oben geschleift hatte und warteten auf mich. Mit dem Schlüsselbund in der Hand begann ich, die sieben Schlösser nacheinander zu lösen. Als die Tür dann aufschwang, machte ich eine einladende Geste. "Fühlt euch wie zu hause.", sagte ich lächelnd und führte die Beiden durch die Räume. Zuerst zeigte ich Alexander die leer stehenden Schlafzimmer. "Such dir eins aus. Ich empfehle das mit Blick auf den Wald.", sagte ich mit freundlichem Ton. Dann zeigte ich ihm mein Schlafzimmer, welches recht schlicht eingerichtet war. Eigentlich stand da nur ein großes Bett, ein Kleiderschrank und ein Schreibtisch, sowie ein Spiegel und ein kleines Radio, das aber nicht mehr genutzt wurde. Danach führte ich ihn ins Wohnzimmer, zu dem  ein Balkon gehörte, auf dem ich einige anspruchslose Pflanzen züchtete, um was frisches zum Essen zu haben. Natürlich führte ich ihn ins Badezimmer und auch in die Küche. Dabei erklärte ich auch gleich, dass es hier Strom gab, der über den Notstromgenerator erzeugt wurde. Wir befanden uns schließlich in einem ehemaligen Krankenhaus. Natürlich hatte ich die Möbel in den meisten Zimmern ersetzt und auch einige Türen durch stabilere ausgetauscht, verriegelt und von der anderen Seite verbarrikadiert, sodass eine 4-Zimmer-Wohnung entstanden war. Die zwei zusätzliche Schlafzimmer hatte ich in der Hoffnung eingerichtet, dass ich eines Tages auf andere Menschen treffen würde. Diese Hoffnung hatte sich endlich erfüllt. In der Küche zeigte ich ihm noch, wo alles stand, ehe ich Mariamne eine Dose tropischer Früchte öffnete. "Wenn du Hunger haben solltest, sind noch Dosen da. Ansonsten liegen ein paar gerupfte Tauben im Kühlschrank, wenn du willst, zaubere ich dir daraus was schönes.", sagte ich in Alexanders Richtung und schenkte ihm ein Lächeln.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   So März 23, 2014 11:10 am

Alexander hatte kein Problem damit oben auf dem dach zu sitzen, nur schien das Sally anders zu sehen und sie fuhr Schneckenthempo. Super,d achte er sich. Das ganze atte er Mariamne zu verdanken. Wie wollte er Sally eigentlich klar machen, dass er nicht vorhatte hier zu verweilen?
Als das fahrzeug stoppt wurde er aprupt aus seinen Gedanken gerissen und besah sich das hasu. Wobei Haus bei einem Krankenhaus wohl etwas untertrieben war. Meinte sie das ernst? Offensichtlich denn sie Stieg aus und Alexander sprang vom dach. Er sah sich ind er Umgebung um. Er verstand das ganze imme rnoch nicht. In seinem Heimadvirtel, wimmelte es von Untoten und hier musste man schon fast von Glück sprechen, wenn man überhaupt einen sah. Das wollte nicht in seinen Kopf rein.
Die Tür war offen und Alexander sah zu Sally, sollte er ihr helfen? Wohl nicht, den pacco schlüpfte ind as gebäud eund mariamne tat es ihm gleich. Ein leiser Seufzer entkam seiner Kehle und er ging den beiden Tieren nach.
Wenn er nicht so verwundert gewesen wäre, hätte er wohl beim bewundern der Haustür gepfiffen. So gaffte er die schwere metaltüre nur an und fragte sie, wie sie die hier her bekommen hatte. Schultern konnte er wohl vergessen. Gott was war die Frau eigendlich? Herkules im Frauenkörper?
Die Führung durch Sallys Reicht sagte ihm noch einmal, dass sie wusste wass ie tat und das nicht zu knapp. Alexander bewunderte sie bereits und wenn die Tür ihm da snicht bereits deutlich gemacht hätte, dann die 'Wohnung'. Er verfluchte sich im Stillen, er wollte sich nicht Gefühlsmäsig an jemanden binden, schon gar nicht an jemanden der menschlich war.
In der Küche bedankte er sich erst einmal dafür das sie ihn hergebracht hatte und das sie auch noch Mariamne durchfütterte.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Di März 25, 2014 10:20 am

"Keine Ursache.", sagte ich lächelnd und begann, einige Tomaten zu zerschneiden. Während das Öl in der Pfanne warm wurde, öffnete ich eine Dose Chilli und stellte sie für ihren Einsatz bereit. Ein Topf stand ebenfalls schon auf der Herdplatte. Ich kippte die Dose hinein und machte mich daran, eine der Tauben zu zerteilen, um das Fleisch anzubraten. Pacco bellte aufgeregt. Natürlich hat er es längst gewittert. Da ich ihm nichts abschlagen konnte, ließ ich einige Stückchen in seinen Napf fallen. Der Rest kam in die Pfanne und brutzelte kurz darauf auch schon. Nachdem ich es gewürzt hatte, rührte ich es mit einem Holzlöffel um, damit es nicht anbrannte. Nebenher kümmerte ich mich auch noch um das Chilli. Als das Fleisch von allen Seiten scharf angebraten war, drehte ich es runter und griff erneut in den Schrank, um Brötchenteig - natürlich ebenfalls aus einer Konserve - rauszuholen. Ein kräftiger Schlag gegen die Kante und der dicke Behälter aus Pappe und Aluminium sprang auf, sodass ich den Teig herausholen, zurechtschneiden und auf ein Backblech geben konnte, um ihn dann in den Ofen zu schieben. Anschließend gab ich das Fleisch zu dem Chilli und rührte einige Male um, bevor ich die Temperatur senkte, um es langsam weiterköcheln zu lassen. So blieb mir genug Zeit, um den Tisch zu decken.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Di März 25, 2014 5:58 pm

Alexander stand unschlüsslig im Türrahmen zur Küche und sah Sally beim Kochen zu. Sie hatten doch vorhin erst etwas gegessen, wieso gabs jetzt schon wieder etwas? Er überlegte, ob doch mehr zeit vergangen war al sihm bewusst zu sein schien. Doch da Uhren eher Schmuck waren, interessierte ihn sowas auch nicht. Man lernte mit der Zeit durch den Himmel zu erkennen wie spät es war. Das haute zwar nicht unbedingt hin, weil dadurch Stunden und Minuten absolut daneben gingen. Aber Morgen, Mittag, früher Mittag und so weiter war auf jedenfall drin.
Alexander seufzte. Hör mal. Ich kann nicht bleiben. Erklärte er und ratzte sich den Hinterkopf. Vorhin hatte er noch gesagt er bliebe bei ihr und nun das. Sowas kam sicherlich klasse an. Wenn Sally ihn nicht eh schon für einen totalen Idioten hielt, dann jetzt auf jedenfall für bescheuert. Was ich sagen will ist. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht herrauszufinden was genau passiert ist. Deswegen will ich dahin wo alles anfing und auch noch einige andere Orte erkundschaften. Du sagtest letztens das die ersten Fälle auf dem Land stattgefunden haben. Dort will, nein muss ich hin. Wenigstens war seine Erklärung nicht so uninteligent wie das er schon wieder gehen müsse.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo Apr 07, 2014 8:47 am

"Ich werde dich begleiten. Ob du willst, oder nicht. Und heute Nacht bleibt ihr erstmal hier.", sagte ich freundlich, aber bestimmt. Ich hatte genug von diesen On-Off-Situationen und würde mir das nicht länger von allen möglichen Leuten gefallen lassen. Zwar hatte ich mir hier ein sicheres Versteck aufgebaut und einiges an Arbeit reingesteckt, aber ich könnte ja auch jederzeit wieder zurückkehren. Das einzige, was mir Sorgen bereitete, war die Zombiepopulation in den ländlichen Gebieten. Zwar hatte eine "Bereinigung", wie sie das so schön genannt hatten, durch das Militär stattgefunden, jedoch war diese eher sporadisch und vor allem in Dörfern eher schlampig ausgeführt worden. Wir würden also viel Munition brauchen. Und Benzin. Und Waffen. Ich konnte mir bereits denken, dass Alexander auf sein Schwert bestehen würde, allerdings würde das nicht ausreichen. Er würde Rückendeckung brauchen. Und ich auch.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo Apr 07, 2014 8:43 pm

Alexander seufzte. Sally, du hast dir hier soviel aufgebaut. Er stoppte und sah sie an. Ach vergiss es, du wirsst selbst wissen was du tust. Langsam ging er zu einem der Fenster und sah hinaus. Irgendwie musste es doch möglich sein, dieses ganze Chaos zu beenden. Darübe rhinaus, würde es ihn interessieren ob es anderswo auch noch so aussah wie hier. Er musste einfach mehr informationen bekommen. Aber so genau wusste er noch nicht was er tun sollte.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mi Apr 09, 2014 8:31 am

"Iss erstmal was. Dann gehen wir schlafen und brechen bei Sonnenaufgang auf. Ich werde mich morgen früh um den Tank kümmern, da sind noch einige Kanister Benzin im Keller.", sagte ich, ohne auf seine Aussagen einzugehen. Dann aß ich auf, wünschte allen eine gute Nacht und ging in mein Zimmer. Pacco folgte mir und machte es sich auf meiner Bettdecke bequem.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mi Apr 09, 2014 2:53 pm

Diesmal schwieg Alexander wieder, setzte sich und aß ebenfalls auf. Da Sally dann einfach ging, räumte er ab und wusch ebenfalls ab. Eventuell würden sie ja zurück kommen. Wobei die Chance eher schlecht war, dass es so sein würde. Mariamne ging mit Sally mit und machte es sich auf dem Fu0boden bequem. Alexander war es ganz recht alleine zu sein, er musste das ab und an einfach haben. Also sah er wieder aus dem Fenster und starrte in die Gegend hinein. Schlafen, würde er nicht, obwohl er wusste das es besser für ihn sein würde.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mi Apr 09, 2014 9:00 pm

"ARGH!", schrie ich verzweifelt und rappelte mich auf bevor das Zombie meinen Fuß packen konnte. Fluchend tastete ich nach meinem Maschinengewehr und fand es auch. Jetzt kehrte mein Selbstbewusstsein wieder etwas zurück und ich gestatte mir ein fieses Grinsen.
"Nimm das, Hohlbirne!", lachte ich und ballerte auf die Biester bis das Magazin leer war.
Zufrieden steckte ich mein Gewehr ein und klopfte ich mir Staub vom Hemd, als ich auch schon fünf ausgemergelte Kreaturen um die Ecke taumeln sah.
Ich stöhnte. "Das gibt's doch nicht!"
Ich nahm mein Maschinengewehr wieder in die Hand und ging in Kampfposition.
Der erste Zombie griff nach meiner Hand und wollte mir das Gewehr entreißen, doch ich debberte es ihm einfach ins Gesicht.
Zombie 2 kam auf mich zu. Zombie 3 und 4 auch.
Schnell landete ich nach und drehte mich schießend im Kreis.
Ohne den Zombies eine Chance zu geben rannte ich los.
Ich rannte einige Seitengassen entlang auf eine Straße...

...und lief direkt in einen weiteren Zombie.
Er packte meinen Kopf und riss den Mund auf. Seine leeren Augen starrten mich an.
Instinktiv wollte ich nach meinem Gewehr greifen, aber es war verschwunden. Panisch starrte ich an meinen Gurt. Es war weg.
Wie hatte ich mein Gewehr verlieren können?
Ich versuchte mich wieder auf die Situation zu konzentrieren.
Ich riss meine Hand von dem Zombie los, verpasste ihm eine Kopfnuss und zückte meine behandschuhte Faust.
Ein stechender Schmerz.
Der Zombie hinter mir hatte mir doch tatsächlich ein Messer in den Rücken gestochen!
"Und ich dachte, ihr könntet nicht denken...", keuchte ich.
Mit letzter Kraft schlug ich den Beiden meine Fäuste ins Gesicht.
Leicht zitternd und blutverschmiert untersuchte ich meine Wunde - soweit das ging. Ich entdeckte eine grüne Masse an ihr. Das war Gift!
Hilfesuchend schaute ich mich um.
Da. Da stand jemand am Fenster. Ein junger Mann!
Er hatte mich anscheinend noch nicht entdeckt, schien in Gedanken zu sein, aber das lies sich ändern.
Ich lief einfach auf das Fenster zu und fragte, so laut, dass er es bestimmt hören würde: "Hallo! Ich bin Nanashi und du? Habt ihr hier zufällig schnell nen Heiler oder Arzt hier?"

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mo Mai 12, 2014 11:50 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Do Apr 10, 2014 9:19 pm

Alexander starrte immernoch freiweg aus dem Fenster, doch eine Feuersalve schreckte ihn auf. Er sah sich um, konnte das sein? Da! Da war noch ein Mensch. Das war doch nicht möglich. Verwirrt starrte er auf den kampf und dann das Mädchen an, das zu ihm rief. Aber es war verzehrt und so musste er es anders anstellen. Eilig rannte er hinunter, achtete darauf, ja keine Tür zu benutzen um es den Zombies unmöglich zu machen einzudringen. Sally qwürde ihm dann sicherlich die Hölle heiß machen. Wenn sie das überlebte, schließlich schlief sie.
Alexander sprang aus einem Fenster im Untergeschoss, natürlich mit seinem Schwert, ohne ging er einfach nicht aus dem Haus. Wobei, er ging mit dem Ding sogar aufs Klo.
Da er nun auf eine rganz anderen Seite war, als das Mädchen das er beobachtet hatte, musste er sich sputen um sie zu erreichen. Nach wenigen Minuten hatte er sie erreicht und erblickte ihre Verfolger. Wie sollte es auch anders sein, wenn sie herrumballerte wie eine Irre. Geräusche lockte sie schließlich an.
Geschmeidig zog er sein Schwert vom Rücken,d as sich durch die Bewegung von seinem Stoff befreite. Er rannte an Ihr vorbei und auf die gegner zu. Kein Blick auf das Mädchen, kein Interesse an etwas anderes, als aan das Töten. Der Zombie der das Mädschen, festgahalten hatte taumelte auf ihm zu, doch kurz vor ihm hockte er sich hin. Wollte er sich setzen? Nein! er platzierte sein Schwert schnell zwischen die beine des Zombie und sprang dann nach oben. So wurde der zobie in zwei teile geschnitten. Rechte und linke Seite. Wirklich eine wiederliche angelegenheit, denn dadurch spritzte das Blut einfach ungehindert in alle Richtungen. Aber selbst das störte Alexander nicht. Sobald er gelandet war, vollführte er eine drehung, hohlte so Schwung für den Schlag und köpfte zwei der Wesen auf einmal. Amatöre murmelte er vor sich hin und stürzte sich auf die nächsten Drei. Einen Köpfte er vrontal und zog das Schwert rechts aus dem hals hinaus, der zweite davon, flätschte seine Zähne und packte ihn an seinem freien Arm. Er wollte zubeißen. Alexander stieß ein abschätziges Geräusch aus, drehte sich um seine eigene Acghse. Der Zobie ginf mit, nun gut er flor fast hinterher, doch er ließ nicht los. Frischfleisch war ja auch extrem schwer zu bekommen. Alexander duckte sich vor Nummer drei und zog den Zombie der ihm am Arm hing einfach in die Laufbahn des anderen. Der Aufprall reichte damit die beiden Zombie auf ihn landeten und er nun kleine Probleme hatte. Die beiden Kerlchen, wollten ihn sofort beißen, Alexander jedoch war mit dem Kopf auf dem Asphalt gelandet und noch nicht reaktionsschnell genug um zu handeln.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Fr Apr 11, 2014 5:03 am

Anerkennend beobachtete ich das Werk des Jungen der plötzlich aus dem Fenster gesprungen kam. Er könnte das gut! Gerade lag er aber auf dem Biden und brauchte höchstwahrscheinlich Hilfe. Die war ich ihm wohl schuldig.
Aber wenn ich jetzt schieße, treffe ich ihn noch...
So schnell ich konnte sprintete ich herüber zu dem Jungen und seinen Gegnern und packte den ersten der Zombies am Kragen. Den Zweitem schleuderte ich einfach kurz meine Tasche gegen den Kopf.
Wenn ich Glück hatte, mochte er keinen Knoblauch, davon hatte ich nämlich genug als Proviant.
Ich riss den Kopf des ersten weiter zu mir und lies ihn gegen die nächste Wand knallen. Dann schlug ich noch ein paar Mal zu, an die Stellen an denen bestimmt wichtige Organe waren und drehte mich dann zu dem anderen um.
Der schien leider kein Vampir zu sein, denn er hatte sich wieder zu dem Jungen umgedreht.
"Widerliche Dinger!", mit einem Schlag lag auch er am Boden.
Ich schlug nochmal zu und lies dann von ihm ab um mir den Staub von den Kleidern zu klopfen.
Dabei beobachtete ich den Jungen aus dem Augenwinkel.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mo Mai 12, 2014 11:48 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Fr Apr 18, 2014 5:53 pm

Laute Schüsse vor dem Fenster weckten mich kurz nachdem ich eingeschlafen war. Insinktiv ergriff ich das Katana, das wie immer direkt neben mir ruhte und stürmte aus dem Zimmer. Pacco und Mariamne ließ ich zurück, denn dort waren sie sicher. Aus dem Wohnzimmerfenster hinausblickend sah ich sie: Alexander, einen weiteren Menschen und Zombies. Ohne lange zu überlegen stieg ich aus dem Fenster und nahm die Feuerleiter bis zum ersten Stock. Von da aus sprang ich die übrigen Meter hinunter und stürzte mich auf den erstbesten Untoten, den ich erblickte. Mein Katana glitt durch ihn durch als wäre er aus Butter. Zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass weitere Vieher aus ihren Löchern gekrochen kamen und rammte die Spitze meiner Waffe in einen von ihnen. Im Krankenhaus selbst befanden sich meines Erachtens nach keine Nester, denn ich habe es sorgfältig geprüft und alle ausgeschaltet, die ich vorgefunden hatte. Sie mussten also aus der näheren Umgebung gekommen sein.

Ein Peitschenhieb weckte meine Ausmerksamkeit. Einer der Hirnlosen hatte sich mit einem langen, breiten Gummiband bewaffnet. "Vorsicht!", warnte ich die Fremde, die sich nicht umgedreht hatte. Ich lief los und kam rechtzeitig an. Der Zombie hatte bereits ausgeholt. Weil ich mein Katana zum Schutz hochgeridssen hatte, wickelte sich das Band drumherum. Ich verlor den Halt des Griffes und damit auch meine Waffe. Glücklicherweise zog der Zombie das Band sogleich zurück und küsste die Klinge. Ohne lange zu überlegen rannte ich ihm entgegen und hob mein geliebtes Kampfwerkzeug wieder auf, ehe ich ihm den Rest gab. Knappe Sache.

Außer Puste warf ich Alexander einen Blick zu. Es wurden nicht weniger von denen. Wir mussten uns unauffällig zurückziehen. Sie sollten schließlich nicht wissen, wo sich der Unterschlupf befand.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Fr Apr 18, 2014 7:00 pm

"Vorsicht!"
Erschrocken riss ich den Kopf herum, nur um zu sehen wie ein Zombie mit einem Gummiband bewaffnet auf mich zukam.
Das Mädchen, von dem der Schrei gekommen war rannte bereits auf ihn zu.
Der Zombie benutze das Band um sich das Katana des Mädchens in's Gesicht zu ziehen und ging zu Boden. Das Mädchen schnappte sich ihr Schwert und macht ihn kurzerhand fertig bevor es dem Jungen einen Blick zu warf.
Aus dem Augenwinkel bemerkte ich die immer mehr werdenden Zombies, die mit gierig aufgerissenen Mäulern auf uns zukamen.
"Äh, Leute. Ich will ja nicht stören, oder so, aber ich glaube wir sollten uns langsam vom Acker machen.", kommentierte ich und zog meine Ersatz-Pistole aus der Tasche. Sie war ein einfaches Modell und konnte mit meiner einfach nicht mithalten, aber in dieser Not-Situation hatte ich leider keine Zeit meine alte zu suchen. Ich konnte nur hoffen, dass ich später dazu Zeit finden würde.
Ich zielte auf die Zombies und drückte ab.
Hoffentlich lockt das nicht zu viele- Der ohrenbetäubende Knall unterbrach meine Gedanken. Jetzt wusste ich auch wieder, warum es meine Ersatz-Pistole war.
Zehn Zombies auf einmal drängelten sich aus einem neuen Loch.
"Oh. Sh*t!", fluchte ich und hoffte, dass die Zwei anderen mir nicht allzu böse sein würden.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mo Mai 12, 2014 11:47 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Fr Apr 18, 2014 10:04 pm

Alexander hatte es geschaft sichd en zweiten Zombi vom Hals zu schaffen. Gut das der andere von dem Mädchen kam, dassen Namen er sich noch nicht gemerkt hatte. Er sprang auf, griff sien Schwert und schwang es einmal über den Kopf, so das er die Zombie ind er Nähe auf abstand brigen konnte. Doch auch wenn Sally sich bemerkbar macht ein dem sie die andere wartne, iritierte ihn da snicht. Er erwiederte nur Ruhig den Blick Sallys und machte sich erneut ans Werk. Nachdem er einem den Kopf abgetrennt hatte, wollte er grade erneut zuschlagen doch:
Heilige Scheiße. keuchte auf und sah zu der waffe die grade abgefeuert wurde. Er riss ihr die Waffe aus der Hand und warf sie dem Nächstbesten Zombie an den Kopf. Baller hier nicht rum, wie ne Irre. Das hat es doch erst verursacht. Fuhr er sie ungehalten an. Doch zu mehr blieb keine Zeit, dass war kein Angriff mehr, sondern eine Belagerung. Was nun? Ja abhauen mussten sie, aber so würden sie Sallys Versteck aufgeben müssen.
Sally hast du eine Idee? fragte er promt, wärend wieder einmal drei Zombie auf ihn zukamen, er sich duckte und dem ersten so auswich. Allerdings stand er schnell wieder auf, rammte ihm sein Schwert ins Genick und trennte den Kopf ab. Als er in eine Richtung sehen wollte, sah er direkt in ein Gesicht von einem Zombie, dessen Gesicht zur hälfte fehlte. Zwei getänzelte Schritte zurück, einer Armumklammerung so ausgewichen, schwang Alexander wieder das Schwert und Köpfte das Wesen. Das wurde immer besser, so langsam verlor man die Übersicht.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Sa Apr 19, 2014 9:02 am

Ich dachte scharf nach. Die Zombies waren eindeutig in der Überzahl, was sonst keine Rolle spielte, aber dieses Mal waren es einfach zu viele, als dass wir sie zu dritt ausschalten könnten. In das Versteck konnten wir nicht, der einzige Eingang war die versteckte Tür. Gehen konnten wir auch nicht, ich würde Pacco nicht zurücklassen und die kleine Echse eben so wenig. Was blieb uns also übrig? Wir mussten sie irgendwie austricksen. Es musste einfach eine Möglichkeit geben, in das Gebäude zu gelangen, ohne die Biester mitzuschleifen. Ich hob die Waffe des fremden Mädchens auf und schoss dem erstbesten Zombie ins Gesicht. "Bring sie rein. Ich locke die Vieher weg und komme dann nach.", rief ich Alexander zu. Ich würde die Untoten, die auf die Beiden zugingen auf mich ziehen und rennen, bis sie aufgeben. Und anschließend durch das Krankenhaus laufen und nach Nestern suchen. Bevor ich losrannte, warf ich Alexander meinen Schlüsselbund zu.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Sa Apr 19, 2014 11:31 am

Der Junge schlug mir das Gwehr aus der Hand. Er fuhr mich an, aber ich achtete gar nicht mehr auf seine Bredigt.
"Spinnst du?! Das ist meine ganze Ehre! Und das letzte seiner Art! Die anderen haben alle diese Dinger" - ich zeigte auf die Zombies - "und du schmeißt es einfach weg!"
Das Mädchen erklärte seinen Plan.
Gut, aber ich kann sie doch nicht einfach da draußen alleine lassen.
Bei aller Egoismus Willen, aber das war ich ihr schuldig. Ich war einfach der Typ Mensch der lieber gleich abrechnete statt etwas ewig offen stehen zu lassen.
"Nein warte, ich will helf..." Ein plötzlicher Schmerz vom Rücken aus durchfuhr mich. Ich zitterte. Ein ekelhafter Geschmack breitete sich in meinem Mund aus. Alles drehte sich und ich stütze mich kurz an dem Jungen ab, aber das bekam ich alles nicht mehr richtig mit. Verzweifelt versuchte ich halt zu finden und nicht umzukippen. Dann würde alles schwarz.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mo Mai 12, 2014 11:45 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Sa Apr 19, 2014 2:42 pm

Alexander wollte protestieren, als sally mit ihrer Idee aufwartete und sie danna uch noch durchzog. Auf das Mädchen achtete er erst wieder, als sie sich an ihn klammerte. Großartig, dachte er sich. Fing den Schlüssel und hob Die nun Dritte im Bunde auf die Arme um sie dann ins Krankenhaus zu schaffen. Gut das er wusste wo es lang ging, doch er musste auch zusehen,d as das gebäude weiterhin sicher blieb. Aber vorerst musste er Medizinische Hilfe leisten. Blöd nur, dass er sich bist jetzt nur selbst versorgen musste und keine Ahnung davon hatte was er jetzt tun musste. erst einmal legte er das Mädchen auf ein bett und betrachtete sie. Half nicht viel, ja sie blutete und er stoppte die Blutung so gut es ging und nun?
Alexander entschloss sichd azu, das Krankenhaus einmal von Oben bis Unten zu durchsuchen. Eventuell fand er ja ungebetene Gäste.

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo Apr 21, 2014 3:15 pm

Ich war kurz davor, umzukehren als ich sah, dass das Mädchen einen Hieb abbekommen hatte und fast zu Boden ging. Glücklicherweise waren es nicht die Zähne des Zombies, sondern ein spitzer Stein, sodass eine Infektion ausgeschlossen werden konnte.

Ich stoppte lediglich für Sekunden, Alexander würde es schon schaffen. Ich hatte Verbandszeug im Bad. Er würde es sicher finden und selbst wenn nicht: es war ein Krankenhaus.

Lange musste ich nicht laufen. Meine Verfolger waren so langsam, dass ich fast schon im Schritttempo gehen konnte. Es kam mir sehr gelegen, denn lange hätte ich es nicht mehr ausgehalten. Als ich über die Schulter blickte, waren sie gut sieben Meter hinter mir. Ein letztes Mal gab ich Gas, um sie endgültig abzuhängen. Um ganz sicher zu gehen lief ich nicht direkt zurück, sondern versteckte mich einige Stunden im Wald, ehe ich mich auf den Rückweg begab.

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Mo Apr 21, 2014 4:46 pm

Blinzelnd öffnete ich die Augen und starrte sogleich in grelles Licht. Sofort kniff ich sie wieder zu und öffnete sie erst wieder als sie sich an das grelle Licht gewöhnt hatten. Ich versuchte mich aufzusetzen, plumpste aber nur stöhnend zurück auf das Bett. Erst wusste ich nicht wie ich hierher gekommen war, doch dann kehrten die Erinnerungen nach und nach zurück. Einer der beiden musste mich reingetragen haben. War der Plan aufgegangen? Waren sie beide in Sicherheit? Ich sah mich - soweit das von meiner Lage aus ging - im Raum um. Außer dem Bett und ein paar anderen, unidentifizierbaren Gegenständen war der Raum leer.
Wieder versuchte ich mich aufzusetzen, diesmal mit Erfolg, allerdings zig ich scharf Luft ein als meine Wunde wieder schmerzte. Ich steig fluchend vom Bett und machte vorsichtig einen Schritt, viel aber sofort auf den Boden. Na super, tolle Landung. Wenn ich mir jetzt irgendwas gebrochen hatte war ich auch noch selber Schuld.
Ich versuchte mich aufzurappeln, aber jedes Mal wenn ich die Muskeln anspannte wurden meine Arme ganz weich und ich flog grad wieder auf die Schnauze.
Dazu kam auch nich, dass ich spürte wie mir irgendetwas zunehmend Energie nahm. Der ekelhafte Geschmack meldete sich wieder und die Umgebung verschwamm kurz.
Wenn ich doch nur auf das Bett zurück kam. Ich streckte meine müde Hand aus und klammerte mich so gut ich konnte an die Bettkante, dann zog ich mich mit aller Kraft die ich zu bieten hatte hinauf, aber ich sank nur abermals hilflos zu Boden, dann wurde wieder alles Schwarz.

___________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
Gokudera Hayato
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 05.07.13
Alter : 28
Ort : Schatten

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Di Apr 22, 2014 6:51 am

Alexander hatte nach einer Stunde das gesamte Gebäude abgesucht udn keine Zombies gefunden. gut so, dachte er sich. Hätte ja auch noch gefehlt, wenn das Versteck verseucht gewesen wäre.
Er ging also wieder zu der Patientin und wunderte sich, als er das Bett leer vor fand. Er ging näher herran und fluchte. Was zum Teufel soll das denn? Wenn du sterben willst, kann ichd ich auch den Zombies überlassen. Doch das hörte sie offensichtlich nicht, waren ihre Augen geschlossen und ihr Atem recht ruhig. Vorsichtig hob er sie wieder auf das Bett und besah sich ihre Wunden erneut. Einige waren aufgegangen. Ganz toll, wieso musste sie auch aufstehen wollen?

___________________________________________________


Nach oben Nach unten
http://rpg-f.forumieren.com/
Tribuna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.02.14

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Do Apr 24, 2014 7:10 am

Ich machte mich auf den Rückweg in mein Versteck. Die Zombies hatten sich alle verzogen, sodass ich ungestört eintreten konnte. An der Tür klopfte ich drei Mal in einem Takt, denn Alexander hatte meinen Schlüssel. Da es keinen Türspion gab, hoffte ich, dass er begreifen würde, dass kein Zombie so anklopfen würde. Es sei denn, er war nicht da....

___________________________________________________

"Do you not know that we will judge angels?"



"Do you not know that the saints will judge the world?"

Nach oben Nach unten
Izumi Zoro
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 02.01.14
Alter : 17
Ort : Wolke 007

BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   Do Apr 24, 2014 5:51 pm

Ich murrte kurz im Schlaf als ich ein Klopfen hörte. "Geh weg, lass mich in Ruhe sterben!", nuschelte ich und trat um mich obwohl die Tür wohl kaum direkt neben mir lag. Als ich plötzlich etwas traf öffnete ich die Augen einen Spalt breit und schrie auf. Da stand dieser Junge und ich hatte ihn offensichtlich volle Kanne in den Magen getreten. Mein Hirn registrierte das mit einem 'Klick' und sofort  entschuldigte ich mich. "OMG, sorry! Tut mir Leid! Echt jetzt!" Ich versucht mich aufzurappeln, fiel aber keuchend wieder zurück. Also sah och ihn nur mitleidig an.

___________________________________________________


Zuletzt von Izumi Zoro am Mo Mai 12, 2014 11:36 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://yros.jimdo.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zombie vs. Allmighty   

Nach oben Nach unten
 
Zombie vs. Allmighty
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Otaku World :: Fan Bereich :: RPG Bereich :: Short Play :: Rollenspiel-
Gehe zu: